Lebendig geworden

Habe einen richtig guten Satz entdeckt…

Frage dich nicht, was die Welt braucht. Frage dich, was dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind.

Ja, das wird dir bestimmt helfen und du wirst dich gut dabei fühlen! Es ist halt blöd, daß du deine getragene Unterwäsche, deine Schlafanzüge und Bettwäsche einfach so auf die Straße wirfst… Das macht dich zwar in diesem Moment glücklich und frei, aber später mußt du das Zeug einsammeln und in die Waschmaschine packen.

Der erste Gedanke muß nicht immer der Beste sein…

Das sind die friedlichen Proteste!

Wollt ihr wissen, was die Arschlöcher in Nordamerika so machen?

Schaut es euch an.

Nichts für schwache Nerven!

Wir leben in „schwierigen Zeiten“

…so klangen die Worte, während er ein Glas unter den Spender hielt, um es mit Whisky zu füllen. So einen Satz kann man natürlich für jede Ausrede hernehmen. Egal ob es nun die von der Regierung angeordneten Maßnahmen sind, oder eine Beziehung, die sich in diesen „schwierigen Zeiten“ aus noch schwierigeren Verhältnissen anbahnt. Auf jeden Fall spiegelt er, mit der zeitgleichen Handlung, all die Ignoranz und Bedeutungslosigkeit dieser „schwierigen Zeit“ wieder.

Genau in diesem Moment!

Jeder nimmt es so, wie er es kann.

Coronaleber ist doch besser als Covid19 oder?

Kontaktverbot ist auch nur ein Wort…

Alte Geschichten aus besseren Tagen.

Das Beste aus der Situation machen.

Coronaparty.

Woche für Woche.

Ohne Perspektive, aber mit Gefühl.

Maulkorb!

Halt die Fresse!

Doch es gibt noch mehr in diesen schwierigen Zeiten, an das man sich erinnern kann.

Die schönen Dinge im Leben!

Das ist es, an was wir uns erinnern.

Sie können so einfach sein.

Sie können so bedeutungslos erscheinen und doch die Gedanken mit Sinneswahrnehmungen fluten.

Ein Augenblick, Ein Wort, Eine Geste, Ein Moment, den man fühlen kann…

Ersatzdroge!

Was auch immer…

Schwäche bekennen und verstehen.

Früher war alles besser.

Einen Scheiß war es.

Ich bin dann mal weg…

Wohin auch immer.

The Power is here now

432Hz

Was Du nicht sagst…

Let the water wash away your tears

Let the fire burn away your fears

Let the wind blow into your life such faith and trust

Let the earth hold you, take care of you and nurture you

…und wer dieses Lied nicht fühlen kann, dem ist eh nicht zu helfen.

In diesem Sinne.

Das Leben ist das, was unsere Gedanken aus ihm machen.

Dynamitgeco

PS.: Lautstärkeregler nach rechts drehen 😉

 

Gedanken

Gedanken

Der Eine sagt, ihm geht es gut,

dem Anderen, könnt‘ es besser sein.

Doch braucht es schon mal etwas Mut,

um ehrlich zu sich selbst zu sein.

Wenn ich manchmal an dich denke,

meinen Kopf nur mit dir fülle.

Die Gedanken zu dir lenke,

raus aus meiner Körperhülle.

Ganz genau, weiß ich’s jetzt auch nicht,

aber, ich sitz hier und trau mich.

Das Gefühl mal zu beschreiben,

ohne gleich zu übertreiben.

Das was jedem möglich ist,

dem das Herz noch wichtig ist.

Entfernung kann die Bindung schwächen.

Doch kann Entfernung Bindung brechen?

Erlebtes Glück, erlebte Freude,

Erlebte Zweisamkeit, vereint.

Nur ein Gedanke ist es heute,

wird die Erinnerung zum Feind?

Gedankenspiele, Worte, Bilder,

die Szenen laufen einfach ab.

Manchmal langsam, manchmal wilder,

solange, bis ich sie dann kapp‘.

Stille kehrt dann plötzlich ein,

endlich schlafen, kann nicht mehr.

Werde ich jemals bei dir sein?

Manchmal brauch‘ ich dich schon sehr!

 

Impfzwang? Nein, Danke!

Hallo Freiheitsliebende!

Stellt euch doch mal Folgendes vor…

Man möchte über euch bestimmen! Man möchte aus euch Versuchskaninchen machen und euch Substanzen in den Körper jagen, welche unzureichend getestet sind! Man möchte euch in eurer Freiheit beschneiden, selbst über euren Körper und über eure Gesundheit zu bestimmen!

Ist der Gedanke für euch aktzeptabel?

Wenn euch das auch zu weit geht, dann solltet ihr handeln, solange ihr die Möglichkeit dazu habt.

Ihr seid freie und mündige Bürger, die selbst Verantwortung für sich und ihr Leben übernehmen können. Ihr könnt euch selbst informieren, darüber nachdenken, abwägen und dann entscheiden, was ihr für gut und was ihr für schlecht haltet. Niemand darf euch dazu zwingen oder darüber bestimmen, was ihr mit eurem Körper macht und was nicht.

Es braucht nicht viel dazu, um zu verstehen, daß ein Zwang niemals besser ist, als eine freie Entscheidung etwas zu tun.

Eine Impfpflicht oder ein Impfzwang stellt eine absichtliche Körperverletzung dar, verstößt somit gegen das Grundgesetz und hat nichts mehr mit einer freien demokratischen Gesellschaft zu tun, in welcher ein selbstbestimmtes Leben möglich ist.

Eure Entscheidung darf auch keine negativen Folgen für euch haben, denn eine Unterscheidung zwischen z.B. geimpften und nicht geimpften Menschen, stellt zudem eine Diskriminierung dar, wenn dadurch Nachteile für eine der beiden Gruppen entstehen.

Ich habe hier mal ein paar Petitionen verlinkt, an denen ihr euch beteiligen könnt.

https://www.openpetition.de/petition/online/corona-virus-covid19-impfstoff-als-retter-zwangsimpfungen-gesetzlich-untersagen

https://www.openpetition.de/petition/online/keine-impfpflicht-wir-fordern-ein-wahlrecht-bei-impfungen-gegen-das-coronavirus-sars-cov-2

https://www.change.org/p/bundespr%C3%A4sident-frank-walter-steinmeier-sagen-sie-nein-zu-zwangsimpfungen-in-deutschland

https://www.change.org/p/bundesregierung-corona-virus-covid19-zwangsimpfungen-gesetzlich-untersagen

https://www.change.org/p/bundesregierung-gesundheitsminister-jens-spahn-stoppt-das-impfgesetz

Bis dahin

MfG

Dynamitgeco

Infos mit Macken

Moin ihr Leseratten!

Wir befinden uns im gekrönten Mai 2020. Die Zombieapokalypse ist im vollen Gange. In Zombieland kann jeder froh sein, der sich nicht zwischen den Maulkorb- und Gummihandschuh tragenden Paranoia Piloten in einer Schlange vor dem Supermarkt einreihen muß, wo zu aller Freude am Eingang auch noch ein Prachtexemplar eines Hinterhof-Schicherheitsdienstes steht, welches in der Lage ist, auf einen Einkaufswagen zu zeigen und dabei mit dem Kopf zu wackeln.

Mein lieber Scholli, ich weiß nicht was die Leute alle den ganzen Tag konsumieren, aber irgendwas kann da nicht mehr ganz frisch gewesen sein.

Es gibt ja Gott sei Dank auch noch Menschen, die nicht daran glauben, daß wir Desinfektionsmittel, Gummihandschuhe, Masken und irgendwelche Impfungen brauchen, um zu überleben.

Leute! Mal ganz im Ernst! Macht mal die Glotze aus, ihr verblödet!

Und das Schlimme daran ist, ihr merkt es noch nichtmal.

Naja, dem Einen oder Anderen ist es wahrscheinlich mittlerweile auch schon bewusst geworden, daß es langsam ein bischen zu weit geht. Ein paar Wochen Heimbüro und öfter mal die Hände waschen bzw. nicht jedem dahergelaufenem Deppen die Hand geben oder Ähnliches, finde ich ja noch in Ordnung und vertretbar für einen gewissen Zeitraum. Mittlerweile laufen die Paranoia Piloten jedoch in der Gegend herum, als ob sie in zwei Minuten einen dringenden OP Termin haben und noch eben schnell mal vor die Tür müssten.

Bleib zu Hause! Soziale Distanz! Abstand halten! Kontaktverbot! Neuinfektionen!

Das sind die Schlagwörter dieser Zeit! Sie befehlen! Sie schreiben vor! Sie machen Angst!

Ist das schon Terror? Ganz ehrlich? Ist das Terror?

Wer schon mal den allseits bekannten Telefonterror, das in Mode gekommene Nachstellen oder andere Intrigen mitgemacht hat, der weiß genau was ich meine.

Es ist eine Art der Gehirnwäsche. Sie erfolgt jeden Tag, 24 Stunden, auf allen denkbaren Übertragungswegen. Und das Lustige daran, ein Teil davon, wird auch noch von allen finanziert!

Ich kann mich noch daran erinnern, wie es im drei geteilten Deutschland vor der teilweisen Wiedervereinigung, in Bezug auf Mitteldeutschland hieß.

Doch die DDR ist in dieser schwierigen Zeit, aktueller denn je. Sie war ein Unrechtstaat! Sie war schlecht! Die freien Menschen wussten es und haben unter dieser Diktatur gelitten. So wie jeder freie Geist auch jetzt unter den verschärften Bedingungen in der Zombierepublik leidet.

Was ist mit unserer Freiheit?

Lassen wir uns nicht schon genug vorschreiben?

Ich sehe es ja noch ein, daß man sich in sofern zurück halten muß, als daß man andere Menschen nicht in ihrem Leben einschränkt. Doch was genau bedeutet das? Was schränkt mich ein? Ist es der Fahrzeuglärm am Morgen, der mich nicht ausschlafen lässt? Sind es die Worte auf Papier oder die Bits und Bytes auf dem Bildschirm, die ich nicht ertrage, weil sie nicht in mein Weltbild passen? Sind Worte gefährlich? Stirbt jemand, wenn ich etwas Schreibe oder ist nur sein Ego gekrängt? Was sind Worte? Sind sie gefährlich? Wenn sie beleidigen oder drohen, dann wohl schon. Dann sind sie sogar strafbar. Worte sind strafbar. Sie tun dir zwar nichts, aber du kannst dafür bestraft werden, wenn du Worte benutzt. Für Worte, nicht für eine Tat. Ist das richtig und gut?

Worte sind Informationen, die eine entsprechende Reaktion hervorrufen. Zum Beispiel Angst oder Geborgenheit. Wenn ich nun mit meinen Worten, auf überregionalen Übertragungswegen Angst verbreite, ist das dann strafbar? Darf ich ungestraft sagen, daß es tausende von Toten geben wird? Natürlich darf ich das. Warum auch nicht? Jeder kann sich auf die Straße stellen und seinen Gehirnfürzen freien Lauf lassen, wir haben doch Meinungsfreiheit. Dumm ist nur, wenn man diesen Ausdünstungen mit Gesetzesbeschlüssen ein gewisses Maß an Autorität verleiht. Ich denke, also bin ich… der Meinung, daß vorsätzliches Ausgeben von Informationen zwar grundsätzlich freigestellt ist, aber eine geplante, mit „Nachdruck“ getätigte Information, die einem gewissen Zwecke dient, nicht in gleicher Weise zu bewerten ist.

Wir leben zwar im Informationszeitalter, aber wir sind immernoch Lebewesen, die auch ohne Desinfektionsmittel, Masken, Gummihandschuhe und selbstverständlich auch ohne Impfungen überleben und leben können. Daran wird sich auch nichts ändern. Auch nicht morgen, oder übermorgen.

Wenn Du anderer Meinung bist und glaubst, daß dein Fahrradhelm oder Anschnallgurt verhindert, daß du stirbst, wenn Du aus Verzweiflung die Brücke runter rast, dann schreib mir doch. 😉

Wenn Du wissen möchtest, warum das so ist, dann schreib mir doch. 🙂

Egal wie und warum.

Bleibt wachsam, dann bleibt ihr auch gesund 😉

PS: Natürlich darf sich jeder auch mal ausruhen, es soll ja auf gar keinen Fall in Streß ausarten…

 

 

 

 

Dailymotion

Das ist ein spezieller Gruß an das Videoportal @Dailymotion von meiner offiziellen Webseite. http://www.dynamitgeco.com Sie können mich gerne über eines der unten aufgeführten Links kontaktieren, um meine Identität zu verifizieren.

This is a special greeting to the video portal @Dailymotion from my official website. http://www.dynamitgeco.com You can contact me via one of the links below to verify my identity.

Ceci est une salutation particulière au portail vidéo @Dailymotion de mon site officiel. http://www.dynamitgeco.com Vous pouvez me contacter via l’un des liens ci-dessous pour vérifier mon identité.

RAINBOW LOVE

Rainbow Love heißt mein erstes kleines Album, welches am 26. Februar 2018 erschienen ist. Regenbogen Liebe, weil die Liebe manchmal so schön sein kann, wie ein Regenbogen, aber eben auch genauso schnell wieder verschwinden kann wie ein Regenbogen.

Das Bild auf dem Cover ist eine Aufnahme von Sydney aus dem Jahr 2006. Das Farbenspiel im Wasser erinnerte mich an die die Farben des Regenbogens und da ich diese schöne Stadt in Australien nur eine Woche erkunden konnte, verschwand sie leider, genau wie ein Regenbogen aus meinen Augen.

Wer möchte, kann sich das Album gerne auf den folgenden Seiten anhören.

Amazon
Bandcamp
Beatport
Charts in France
Deezer
Facebook
GooglePlay
iTunes
Napster
Soundcloud
Shazam
Spotify
Tidal
YouTube

Viel Spaß dabei!

Dynamitgeco

Am 18. Januar vor 18 Jahren

Am 18. Januar vor 18 Jahren, ging meine erste große Liebesbeziehung, nach 18 Tagen der Verlobung zu Ende. Warum ich das hier schreibe? Nun ja, erstens, weil ich es kann… und zweitens weil ich finde, daß man nach 18 Jahren, erwachsen genug sein sollte, um das auch mal schreiben zu können. Vor 18 Jahren wollte ich also mal heiraten… Ist das schon so lange her? Hmmm… Vielleicht sollte ich den Gedanken mal wieder aufgreifen… Die Frage, warum man sich an Silvester 2000 verlobt und nach nur 18 Tagen wieder Single ist, wird hier und heute nicht geklärt werden. Die Geschichte muß erst noch ein wenig aufgearbeitet werden. Dafür haben die 18 Jahre dann doch noch nicht gereicht 😉 Mir persönlich wäre es natürlich lieber, ich würde mich neu verlieben, verloben und heiraten, als eine 18 Jahre alte Geschichte hier kunt zu tun, aber wie das Leben nun so spielt, müsste mir dafür erst die passende Frau über den Weg laufen. Gut, habe nun satte 18 Minuten an diesem Text geschrieben und da ich ihn auch noch heute, am 18. Januar 2018 hochladen möchte, mache ich hier und jetzt schluß.

Wünsche euch noch eine gute Nacht

und ein schönes Jahr 2018

Dynamitgeco

Online Musikvertrieb

Mal ganz abgesehen davon, daß seit dem 1. Dezember 2017 nun auch das zweite Lied bei Amazon, Deezer, Spotify, iTunes, Shazam, Tidal, Napster und GooglePlay verfügbar ist und die beiden Lieder A Lonely Hour und Wahre Gefühle jeweils nun auch eine Facebookseite haben, möchte ich noch ein paar Dinge erwähnen, an die man beim Vertrieb der eigenen Musik im Vorfeld eigentlich nicht wirklich denkt, wenn man nicht gerade ein alter Hase in der Musikindustrie ist oder schon Erfahrungen mit dem Onlinevertrieb gemacht hat. Eine kurze Zusammenfassung darüber könnt ihr nun hier lesen.

Ich habe mir im Übrigen die Mühe gemacht und eine Hörprobe erstellt, wie es sie oftmals bei den entsprechenden Onlineshops gibt und diese bei YouTube hochgeladen. Die komplette Fassung der Lieder habe nicht gleich gelöscht, aber dennoch aus der Suchfunktion bei YouTube herausgenommen. Was das wiederum für Auswirkungen hatte, darüber gibt es an anderer Stelle mehr.

Wer möchte, kann sich die Hörproben gerne bei YouTube ansehen bzw. anhören.

Nachdem ich es nun geschafft hatte, das erste Lied mit selbstgestaltetem  Coverartwork soweit fertigzustellen, daß es dann auch veröffentlicht werden konnte, bemerkte ich einen Schreibfehler. Nicht etwa auf dem fertigen Cover, sondern in den dazugehörigen Daten, die zur Übermittlung an die Onlinegeschäfte (Stores) benötigt werden. Da es noch drei Tage vor der Veröffentlichung (Release) waren, meldete ich den Fehler umgehend an den Vertrieb, im guten Glauben, daß dieser noch genügend Zeit hätte, den Fehler zu korrigieren. In Zeiten der Digitalisierung sollte sowas doch eigentlich kein Problem darstellen, dachte ich. Leider mußte ich feststellen, daß dem nicht so ist. Das Lied wurde bereits versendet und keine Änderungen waren mehr möglich.
Ob es nun technisch nicht möglich ist, so einen Fehler drei Tage vor dem Erscheinen zu korrigieren, darüber darf nun philosophiert werden.

Der Vertrieb an sich sollte laut Netzauftritt eigentlich in 44 Onlineshops stattfinden. Leider bekommt man als Künstler nicht wirklich die Möglichkeit dies zu überprüfen. Daher habe ich mir die Zeit genommen, die auf der Webseite genannten Partner im Netz ausfindig zu machen, um herauszufinden, wo das Lied überall zu bekommen ist. Die in Deutschland vielleicht bekanntesten Onlineshops und Streamingdienste waren auf jeden Fall dabei. Andere Websites hatten leider keine Suchfunktion und ich konnte daher auch nicht feststellen, ob es das Lied dort nun gibt oder nicht, ohne mich an entsprechender Stelle zu registrieren. Bei mancheinem propagierten Dienst, kann ich bis heute keines der beiden Lieder finden. Andere Dienste haben sich mittlerweile zu Einem zusammengeschlossen. Zudem mußte ich mit bedauern feststellen, daß das Lied Wahre Gefühle auf weit weniger Webseiten verfügbar ist, als A Lonely Hour. Warum dem so ist, gilt es noch herauszufinden. Daß es Onlineshops gibt, die nur ein bestimmtes Genre z.B. nur elektronische Musik anbieten, darauf wurde ja auf der Webseite hingewiesen.

Auf den Preis für das Lied, die EP oder das komplette Album, was man an den Vertrieb übergibt, hat der Künstler selbst im übrigen keinen Einfluß. Zudem ist darauf zu achten, daß die Musik ein bestimmtes Mindestmaß an Qualität hat. Eine MP3 Datei mit einer Datenrate von 8 kbit/s kann somit nicht vertrieben werden. Auch das Coverartwork muß ein entspechendes Format und bestimmte andere Voraussetzungen aufweisen. All das weiß man natürlich vorher nicht, es sollte jedoch keine allzu große Hürde darstellen, diesen Anforderungen gerecht zu werden, wenn man denn sein Ziel erreichen möchte. Etwas Zeit muß man natürlich schon mitbringen, wenn man sich z.B. noch nie mit Bildbearbeitung auseinandergesetzt hat und alles selbst machen möchte.

Hier nun ein Überblick meiner Netzrecherche mit den vorhandenen Information des Vertriebs und meinen hinzugefügten Links mit Anmerkungen zum Netzauftritt:

iTunes

Apple Music

Spotify

Deezer

Amazon

Google Play

Napster

TIDAL

Shazam

Pandora

Beatport

Classic Beatport

YouTube Red ist in Deutschland zur Zeit nicht vefügbar

7Digital Musikdienst aus dem vereinten Königreich England

Artistxite ( Es gibt noch eine FB Seite)

Astro Raku

Axwave (Softwareunternehmen)

BBM Shop (Blackberry Messenger) Der Dienst BBM Musik wurde 2013 eingestellt.

Beat.no (1 Minute Probehören)

CrowdTunes

Deutsche Telekom StreamON Keine Suchfunktion

FUHU Nabi 2 (Tablet für Kinder?)

Forest Incentives

FreeCarmen / Trebel Music USA/ Mexiko

Global Radio (Ibiza Global Radio / Webradio)

Gracenote Musik ID Technologie

Hitparade ?

La Musica – SBS (LaMusica mobile streaming app – Spanish Broadcasting System)

Mariposa ??

Mixagram

NEC ??? Musik??? Einen Googletreffer

Onkyo Music A Lonely Hour Hörprobe 1,09 €

Oursound ????

Pledge Music Lonely Hour Nicht auffindbar. Sorry! We couldn’t find any results, so here are some of our most popular artists instead:

Prodigium ?????

ROK Mobile UK (ROK Mobile is a SIM-only service and will offer UK consumers music streaming, unlimited phone calls, unlimited texts and 4GB of data each month.)

ROK Mobile US (siehe UK)

Rithm Musik Messenger Tot? Aber schönes Video

Soundhound Weder das Lied noch Dynamitgeco wurde gefunden. Das ist sehr schade.

Station Digital ???

Technics Tracks 1 Minute Probehören 1.09 €

The Overflow Ohne Konto keine Suche möglich

Triplay/MyMusicCloud

eMusic.com 1 min. Hörprobe 0,89 €

Weyv Keine Suchfunktion

World Of Brass Suche ohne Ergebnis

Hmvdigital Seit 31.08.2017 sind aller Nutzer des Dienstes nunmehr bei 7Digital.

openLIVE Keine Suchfunktion

Bei AppleMusic und iTunes frage ich mich, warum man eigentlich beides erwähnt, wenn es sich doch um das gleiche Unternehmen handelt, Marketing?

Aufgefallen ist jedoch auch, daß es die Lieder in Onlineshops gibt, die ich bisher nicht auf der Liste hatte. So zum Beispiel bei PlaceDJ.net oder Charts in France in der Kategorie Electronic / Downtempo.

Soviel erstmal zu meinen ersten Erfahrungen mit dem Online-Musikvertieb.

MfG

Dynamitgeco

 

 

%d Bloggern gefällt das: