Polizisten

So düster die Zeit in der wir uns gerade befinden, so düster klingt auch dieses Lied.

Der Überwachungsstaat wurde seit den Jahren, in denen dieses Lied raus kam, ziemlich ausgebaut.

Was gestern noch normal war, ist heute schon verboten. Was heute noch normal ist, ist vielleicht morgen schon kriminell. Und wer weiß, vielleicht bist du bald schon der Kriminelle!?

Obwohl es sich damals sicherlich um eine Art paranoide Episode gehandelt hat, kann man bei den aktuellen Überwachungstechniken, wohl kaum mehr von Verfolgungswahn sprechen, wenn man von Überwachungsstaat spricht.

Die Vorratsdatenspeicherung, gegen die wir schon vor einem Jahrzehnt demonstriert haben, soll fester Bestandteil dieses Überwachungsstaates werden. Der Fingerabdruck wanderte erst auf den Reisepass und jetzt soll er auch auf den Personalausweis.

Ein Staat, der seine Bürger durch die defacto Gleichschaltung der Medienlandschaft in Angst und Schrecken versetzt hat, versucht nun, bei denen, mit dem hypnotisch verängstigten Zustand, Schrittweise eine Impfpflicht durch die Hintertür zu etablieren und damit die körperliche Unversehrtheit zu mißachten.

Und die Massen-Hypnose der Medienpropaganda wirkt. Ohne sich zu informieren rennen die Schafe zur Schlachtbank. Ob es nun die Angst, das blinde Vertrauen in die Volksvertreter und ihrer medialen Handlanger, oder aber einfach nur der Untertan in ihnen ist, vermag ich nicht zu sagen.

Stattdessen sehe ich nur immer mehr (Überwachungs) Staat in meinem Leben. Die individuelle Freiheit der Menschen wurde ohne mit der Wimper zu zucken eingeschränkt. Die Bevormundung freier oder sich zumindest frei fühlender Bürger hält weiter an. Maulkorbzwang im Supermarkt, Nein nicht für dat Hündchen von Frauchen, sondern fürs Frauchen selbst. Alle laufen sie mit der Gesichtswindel herum, wie Patienten dieser wahnhaften Politik.

Sie lassen sich Teststäbchen in ihre Körperöffnungen stecken, um irgendein völlig sinnbefreites Ergebnis zu bekommen, weiches es ihnen dann (bei negativem Resultat) die Erlaubnis erteilt, in ein Schuhgeschäft zu gehen und dort Al Bundy zu besuchen. Eine Überwachungsapplikation auf ihren smarten Mobilfunkgeräten verfolgt sie derweil auf Schritt und Tritt.

Der Status für die Injektion einer ungeprüften, genmanipulierten Flüssigkeit wird nun in bestimmten Bereichen des täglichen Lebens abgefragt und soll in den faschistischen, feuchten Träumen, so manch eines machtgeilen Politikers, für eine Unterscheidung der Untertanen ausreichen. Die Unterscheidung hat natürlich nichts mit Gesundheit zu tun, sondern ist lediglich ein Beleg, für die bedingungslose Unterwürfigkeit der Lakaien, die mit vorauseilendem Gehorsam, sogar ihren Körper für ein groß angelegtes Experiment, mit einem neuartigen genetisch veränderten Wirkstoff zur Verfügung stellen. Ohne auch nur einen Gedanken an die Folgen zu verschwenden, von denen man genau, gar nichts weiß. Vielleicht werden ja mutierte Kinder geboren, wie damals, als nur eine Pille ausgereicht hat, um Mißgeburten hervorzurufen. Heute werden gesunden Kindern auch wieder ungeprüfte Substanzen verabreicht und dies sogar nicht über die Orale Aufnahme, sondern ohne die natürlichen Abwehrmechanismen des Körpers überwinden zu müssen. Der Grund dafür wird wahrscheinlich der Selbe sein wie damals, Geld. Es ist ähnlich wie bei dem Test für das Schlafmittel Contergan der Chemie und Pharma Firma Grünenthal. Der Contergan-Wirkstoff Thalidomid wird trotz der verheerenden Wirkung seit 1998 einfach wieder vermarktet. Selbst in der BRD darf es mit einem so genannten T-Rezept verschrieben werden. Diese Rezepte gelten für Präparate mit fruchtschädigender Wirkung.

Und das schlimmste an der ganzen Sache ist, daß das alles schon mal abgelaufen ist. In einem kleineren Maßstab, aber mit den gleichen Akteuren. Vor ca. einem Jahrzehnt. Dazu unbedingt den Film Profiteure der Angst ansehen. Damals haben die Politiker einen anderen Wirkstoff bekommen, als der Souverän. Die Impfung gegen die Schweinegrippe war damals noch kein Gen-Experiment und hatte als eine der Nebenwirkung die Narkolepsie zur Folge. Was sich noch unterscheidet, ist die Tatsache, daß man seitdem die Kriterien der Pandemiedefinition geändert hat (In der ARTE Dokumentation ab Minute 6:50). Man hat einfach das Kriterium gestrichen, das eine hohe Anzahl an Erkrankten und Toten, in mehreren Nationalstaaten vorhanden sein müssen. Heute reicht es anscheinend schon aus, wenn auf einem Teststäbchen im Labor eine Schraube gefunden wird, die zu einem bestimmten bösen Auto gehört, um eine Pandemie auszulösen. Daß diese Schraube allerdings auch auf andere Fahrzeuge passt, wird dagegen ignoriert. Kurz gesagt, der Test ist vollkommener Quatsch und sagt gar nichts aus.

Kann man also bei derartigen Machenschaften noch von einem Staat reden, für den das Wohl des deutschen Volkes, das oberstes Gebot für sein Handeln sein sollte und dem die Volksvertreter zu dienen haben? Schließlich ist der Reichstag nichts anderes, als die Bühne des deutschen Volkes, auf die die Volksvertreter von ihm gewählt wurden, um für das deutsche Volk mit bestem Wissen und Gewissen Entscheidungen zu treffen. Das meine lieben Freunde der Sonne, ist das wichtigste Kriterium für die Bewertung der aktuellen Politik.

Wir sollten uns unserer Situation bewusst werden und unsere Freiheit nicht durch den aufkeimenden Totalitarismus aushebeln lassen und bald in einem Polizeistaat aufwachen. Dann liebe Leute, sehen wir nämlich auch bald überall die Polizeieieieieiei… und das wird dann sicherlich kein paranoider Schub sein, den wir durchmachen, sondern die bittere Realität in Unfreiheit und einem Meer aus Polizisten,.

Extrabreit – Polizisten

Also lieber Souverän, Aufwachen!

Dynamitgeco

PS: Wer auf der Suche nach Informationen ist sollte eine Suchmaschine benutzen.

Über Dynamitgeco

Was soll ich dir noch sagen, es ist doch alles schon gesagt. Ohne uns sind wir die Hälfte wert. Wir geh'n vorbei und seh'n es nicht. https://www.youtube.com/user/Dynamitgeco

Veröffentlicht am 11. August 2021 in Inspiration, Musik, Philosophie und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: