Freud und Leid zur selben Zeit

Es ist soweit! Der 22.11.2017 ist da und dieser Tag erfüllt mich mit Freude. Das erste Lied ist ab heute offiziell im Handel erhältlich und kann nun online erworben und angehört werden.

Es war ein langer Weg hier hin. Nicht weil es so unglaublich kompliziert und schwierig war, sondern weil man sich einfach nicht damit beschäftigt hatte. Keine Lust, keine Zeit, zu viel Streß, nicht gewusst wie und, und, und…

Doch wie das Leben so spielt, gab es nun doch ein Zeitfenster, indem ich ab und an die Möglichkeit hatte, ein wenig über alles nachzudenken und mich mit Dingen zu beschäftigen, für die ich sonst keine Zeit fand.
Vielleicht war es auch nur eine Ablenkung, die mir half, mit meiner schwierigen gegenwärtigen Situation, besser umzugehen.

Dieses, von mir ungewollte Zeitfenster dauert leider bis zum heutigen Tage an und es ist ungewiss, wann und ob es sich wieder schließt.

Am 22.11.2014 begann vor genau drei Jahren eine unglaublich schöne Liebesgeschichte, welche das heutige Datum, genau drei Jahre später, auch zu einem traurigen Tag werden lässt. Das Liebesglück wurde in dieser Zeit durch vielfältige Lebenssituationen und Meinungsverschiedenheiten so stark in Mitleidenschaft gezogen, daß es sich versteckte und lediglich in wenigen Momenten der Erinnerung hervorkam, um kurz auf sich aufmerksam zu machen. Es ist flüchtig, wenn man es nicht schätzt. Es wartet auf den Moment, in dem es merkt, daß Vertrauen und Ehrlichkeit, Glaube und Hoffnung, Lust und Leichtigkeit aufeinandertreffen. Denn in dieser Umgebung fühlt es sich wohl.

A Lonely Hour entstand in einer Zeit, in der das Liebesglück sich versteckte und in einsamen Stunden durch die Erinnerung wieder zurück in das Bewusstsein trat.

Da es einem in solchen Momenten nicht gerade leicht fällt das Leben so zu sehen, wie es eigentlich sein sollte und es immer wieder schwierig ist, sich daran zu erinnern, habe ich ein paar Momente genommen, an denen es mir nicht unmöglich war und versucht das Gefühl von Leichtigkeit in eine kleine Melodie zu bringen. Ob es mir gelungen ist weiß ich nicht, aber es ist zumindest mal ein Anfang. Als es dann fertig war, empfand ich es dann als Leicht.

Soviel erstmal von mir.

Euch einen angenehmen 22.11.2017 egal ob ihr gerade eine einsame Stunde habt oder alles leicht nehmen könnt.

Liebe Grüße

Dynamitgeco



Advertisements

Über dynamitgeco

https://www.youtube.com/user/Dynamitgeco

Veröffentlicht am 22. November 2017, in Dynamitgeco, Leben, Liebe, Musik. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: