Archiv für den Monat Januar 2016

Codecheck

Ein Dienst im weltweiten Netz, der dem Benutzer schnell und unkompliziert hilft, nennt sich schlicht und einfach Codecheck. Ich nutze jetzt seit etwas über zwei Jahren diesen Netzdienst und kann daher guten Gewissens sagen, daß mir der Dienst bei der Umstellung geholfen hat, bewuster einzukaufen und zu konsumieren. Mit nur einem ‚Piep‘ sehe ich, ob ein Produkt mit gesundheitsschädlichen Konservierungsmitteln, Farbstoffen, Geschmacksverstärkern oder anderen Dingen vollgestopft ist oder nicht. Codecheck liest den Barcode sowie den QR-Code und warnt den Benutzer vor kritischen Inhalten. Codecheck kennzeichnet Nährwerte und Inhaltsstoffe in den Ampelfarben und macht darüber hinaus auch noch einen Produkt- und Preisvergleich. Wenn das mal nicht eine gute Hilfe beim Einkaufen ist. Den Zugriff auf die mittlerweile doch recht große Datenbank hat man mit der Telefonapplikation für Android und Apple Telefone praktisch in der Tasche. Doch manchmal kommt es vor, daß ein Produkt nicht in der Datenbank ist oder die Daten unvollständig sind. Dann kann ich ohne große Mühe, ein Produkt hinzufügen, ergänzen oder korrigieren.  Einige kleine Nachteile gibt es allerdings noch. Vor einiger Zeit war es  mit der ‚Webcam‘ am Heimrechner möglich, Produkte mit dem Strichcode direkt einzulesen. Das geht neuerdings leider nicht mehr. Warum auch immer… Zudem wäre es noch wünschenswert, wenn mehr Stoffe erklärt würden. Das liegt aber natürlich auch ein Stück weit am Gesetzgeber, dem es anscheinend ausreicht  z.B. Aromen oder Parfüm vom Hersteller nicht weiter aufschlüsseln zu lassen. Das ganze kostet den Verbraucher im übrigen keinen müden Pfennig. Also runterladen, installieren und das gesunde Einkaufen einfach mal ausprobieren.

Ein Viedo erklärte schön wie Codecheck funktioniert.

Da das alte Video von Codecheck gelöscht wurde hier das Neue.

Hier könnt ihr die Applikation für euer Android Gerät herunterladen.

Advertisements

Die deutsche Wikipedia und ihre kranken Konventionen

Die deutsche Wikipedia

Es war mal wieder soweit und ich war in der deutschen Wikipedia unterwegs. Mein Weg führte mich nach Nimwegen. Was geht ab in Nimwegen? In der deutschen Wikipedia geht gar nichts ab in Nimwegen! Denn in der deutschen Wikipedia ist man nicht in der Lage, einen Artikel über Nimwegen auch unter dem  Namen Nimwegen zu führen. Stattdessen findet man die Stadt Nimwegen in der holländischen Schreibweise. Dieser unausprechliche „plattdeutsche Dialekt“ 😉 in der deutschen Wikipedia als Lemma ist schlichtweg absolut hirnrissig. Da fragt man sich als normal denkender Mensch einfach nur, was das für kranke Namenskonventionen in der deutschen Wikipedia sind. Seit 2008 gibt es regelmäßig Leute, die sich darüber beschweren, daß der Artikel unter dem niederländischen Namen steht, und daher zurecht verschoben gehört. Logisch oder? Nicht für Leute, die in der deutschen Wikipedia arbeiten. Ich las also die eine oder andere Diskussion und dachte mir nur, wie verrückt muß man als Wikipedianer sein, daß man das nicht begreift. Es handelt sich ja schließlich um die deutsche Wikipedia und die sollte dann auch in deutscher Sprache geschrieben sein.

Die niederländische Wikipedia

Also machte ich kurzer Hand mal den Test in der niederländischen Wikipedia. Ich dachte mir, wenn in der deutschen Wikipedia holländische Städtenamen nunmehr in holländisch zu finden sind, dann muß das ja im Umkehrschluß bedeuten, daß in der niederländischen Wikipedia, deutsche Städtenamen, auch in deutsch da stehen und unter einem deutschen Lemma geführt werden. Logisch oder? Kurz nachgedacht: welche Stadt nehmen wir denn? Ach ja, Aachen wäre ja ganz gut geeignet. Also gab ich Aachen in die Suchleiste der deutschen Wikipedia ein, wechselte auf die niederländische Variante und was soll ich sagen? Die Überraschung war riesig!!! Zumindest wenn ich einer dieser nichtdenkenden Paragraphenreiter der deutschen Wikipedia gewesen wäre…

Was denkt ihr? In welcher Schreibweise findet sich die Stadt Aachen in der niederländischen Wikipedia? Deutsch oder niederländisch??

Und jetzt muß man sich nur noch fragen, warum die deutschen Namenskonventionen so hirnrissig sind, wie sie eben sind!

Für Alle, die sich noch nicht bemüht haben die Wikipedia aufzumachen, hier geht es zur Auflösung. Das gilt natürlich auch für die Wikipedia in anderen Sprachen bzw. Ländern z.B. Luxemburg, Limburg oder Frankreich.

Ach ja, damit  ich es nicht vergesse, auch die Franzosen schreiben die Stadt Nimwegen in der französichen Wikipedia selbstverständlich auf ??? Drei mal dürfen die Spacken der deutschen Wikipedia mal raten!!! Franzmännisch!!!

Und jetzt sputet euch ihr Mierenneuken und Muggenziften der deutschen Wikipedia! Und  damit meine ich nicht die fleißigen Ameisen 😉

%d Bloggern gefällt das: