KKH-Lauf in Köln

Es war wieder eine Woche um und ich hatte nur einmal trainiert. 20 Minuten für 3,6 km. Die 5:44 min/km sind also zumindest auf kurzen Distanzen schon standart. Vielleicht ist ja irgendwo ein kleiner Lauf am Wochenende, mal sehen. Jepp, am Sonntag in Köln. Der KKH-Lauf über 6 km. Das passt gerade so in mein Wochenendplan. Mit dem Rad hin, etwas Laufen, mit dem Rad zum Schwimmbad und nach Hause.

Also schnappte ich mir das Fahrrad und fuhr die 25 km zum Blücherpark, den ich mal so gar nicht kannte. Dort musste ich leider feststellen, daß es sich eher um eine Art „Firmen Fitness Lauf“ handelt. Dat, dat Dingen von ner Krankenkasse veranstaltet wird war mir auch vorher klar, aber daß es noch nichtmal eine Vernünftige Zeitmessung gab, sah ich erst vor Ort. Naja, 6 Euronen und noch einen wegen Nachmeldung, waren es mir dann doch wert. Ich erhielt sogar noch ein Funktionsshirt mit KKH Werbeaufdruck dafür, sowie eine Teinlnahmeurkunde vor Ort, auf der wegen der fehlenden Zeitmessung, nur mein Name drauf steht. Ein gemeinsames Warm up der Teilnehmer fand vorher statt. Es kam mir vor, als wäre ich in einem Club-Urlaub und die Animateure versuchen für Stimmung zu sorgen. Zudem gab es keinerlei Möglichkeiten seine Sachen irgendwo abzugeben, wenn man wie ich, mit dem Fahrrad angereist war. Als ich jemanden frug, wo ich die Sachen abgeben könne, sagte er mir, daß noch nie was abhanden gekommen sei. Naja irgendwann ist immer das erste Mal. Zu meinem Glück lernte ich zwei nette Menschen kennen, die Kontakt zu einem Standbetreiber hatten und so konnte ich meinen Rucksack dort für den Lauf abgeben.

Die 6,35 km waren dafür in meiner bisherigen absoluten Bestzeit von 32 Minuten absolviert. Das sind 5:06 min/km. Zum Glück habe ich den Sports Tracker dabei. Die Strecke war jedoch eher eintönig. 3 Runden im Park sind halt nicht sonderlich abwechslungsreich. Dafür konnte ich aber fast die ganze Strecke auf einem schönen Rasen neben dem Weg laufen, was dem Laufen mit Barfußschuhen sehr entgegen kommt.

Alles in allem war es eine kleine Veranstaltung, die hauptsächlich der ertüchtigung der Büroarbeiter dienen sollte und auf der Joey Kelly als Motivator umherlief. Ob er dafür Geld bekommen hat? Nun denn, das Schwimmen fiel aus, weil der Regen anfing und sich die Abreise dadurch verzögerte und ich auch irgendwie keine lust mehr auf Schwimmen hatte. Also fuhr ich mit meinem Drahtesel wieder richtung Heimat. Ein netter Trainingstag an der frischen Luft, würde ich sagen.

Ob ich da nochmal mitlaufen werde, das wissen nur die Sterne…

 

Advertisements

Über dynamitgeco

https://www.youtube.com/user/Dynamitgeco

Veröffentlicht am 29. Juni 2014 in Sport und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: